20.12.2022, 12:12 Uhr

900 Euro Inflationsbonus bei HORNBACH. Handelsunternehmen investiert rund 10 Millionen Euro zur Unterstützung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


EQS-Media / 20.12.2022 / 12:12 CET/CEST

Bornheim (Pfalz), 20. Dezember 2022. Mehr als 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HORNBACH Baumarkt AG in Deutschland profitieren von Januar bis Juni 2023 vom HORNBACH-Inflationsbonus. Vollzeitmitarbeiter erhalten in den ersten sechs Monaten des neuen Jahres jeweils 150 Euro zusätzlich, also insgesamt 900 Euro. Auszubildende und Duale-Studierende erhalten je Monat 100 Euro, insgesamt 600 Euro, zusätzlich zum Einkommen. Teilzeitkräfte erhalten den Bonus anteilig.

„Mit dem HORNBACH-Inflationsbonus unterstützen wir die Kolleginnen und Kollegen schnell und direkt über mehrere Monate. Angesichts der anhaltend hohen Inflation sorgen die insgesamt 900 Euro für eine spürbare Entlastung“, erklärt Jochen Braun, Mitglied der Geschäftsleitung der HORNBACH Baumarkt AG in Deutschland.

Der HORNBACH-Inflationsbonus wird von Januar bis Juni 2023 anteilig mit dem jeweiligen Monatsgehalt steuer- und sozialversicherungsfrei – also brutto wie netto – ausbezahlt. Dafür investiert das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr (Bilanzstichtag 28. Februar 2023) sowie im Geschäftsjahr 2023/24 insgesamt rund 10 Millionen Euro. „Dank des hohen Zuspruchs unserer Kundinnen und Kunden konnten wir uns bei HORNBACH auch 2022 sehr positiv entwickeln. Deshalb nehmen wir den Ball auf, den die Regierung mit dem Inflationsausgleich erst vor ein paar Wochen der Wirtschaft zugespielt hat und entlasten unsere Kolleginnen und Kollegen gezielt und wirkungsvoll über das gesamte erste Halbjahr 2023 hinweg“, so Karsten Kühn, Vorstand und Arbeitsdirektor der HORNBACH Baumarkt AG.

HORNBACH wartet nicht auf die Tarifabschlüsse
„Die Menschen, die im Handel arbeiten, haben in den vergangenen drei Jahren viel mitgemacht. Auf die Pandemie folgte der russische Angriffskrieg auf die Ukraine, dann kam es zur Energiekrise und in der Folge zu Verteuerungen in nahezu allen Lebensbereichen. Mit der freiwilligen Sonderzahlung bewegen wir uns im Vergleich zum restlichen Einzelhandel auf überdurchschnittlichem Niveau“, sagt Jochen Braun. Bereits vor den Tarifabschlüssen, die aktuell noch nicht absehbar sind, zahlt HORNBACH, trotz vieler Unwägbarkeiten, direkt ab dem neuen Jahr den Bonus. Die Ergebnisse der kommenden Tarifverhandlungen werden zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der jeweiligen Tarifverträge umgesetzt.

Innovatives Arbeitszeitmodell ergänzt Attraktivität als Arbeitgeber 
Nicht nur mit dem Thema Inflationsbonus setzt HORNBACH Maßstäbe. Ab Januar haben die Beschäftigten der HORNBACH Baumarkt AG die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit besser an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Mit dem Modell „Arbeitszeit nach Maß“ kann die Arbeitszeit reduziert, umverteilt oder aufgestockt werden. Durch flexible Vereinbarungen können berufliche Erfordernisse besser mit der individuellen Lebenssituation in Einklang gebracht werden.

Weitere Informationen zur Hornbach-Gruppe
HORNBACH ist ein unabhängiges, familiengeführtes und börsennotiertes Großunternehmen, das im Geschäftsjahr 2021/22 (Bilanzstichtag: 28. Februar 2022) einen Umsatzanstieg (netto) um 7,7 Prozent auf 5,875 Mrd. Euro verzeichnete. 1877 gegründet, blickt HORNBACH als einziges Unternehmen der Baumarkt–Branche auf eine sechs Generationen überdauernde Firmengeschichte. Aktuell betreibt der Konzern 168 Bau- und Gartenmärkte, zwei Fachmärkte sowie Onlineshops in neun Ländern Europas. Verkaufskonzept und Sortiment sind ganz auf die Bedürfnisse von Projektkunden und Profis ausgerichtet. HORNBACH garantiert seinen Kundinnen und Kunden dauerhaft niedrige Preise und ist damit Preisführer in der Branche. Die hohe Qualität der Beratung und der exzellente Service wurden dem Unternehmen in zahlreichen unabhängigen Tests und Studien bescheinigt. Mit Pionierleistungen wie dem ersten kombinierten Bau- und Gartenmarkt (1968), dem ersten Megastore (1980) und dem ersten Baumarkt mit Drive-in (2003) beweist HORNBACH ständig aufs Neue seine Innovationskraft. HORNBACH gilt seit Jahrzehnten als Jobmaschine: Mittlerweile sind über 25.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Erfolg des Unternehmens beteiligt.

Pressekontakt:
Antje Kelbert
Leiterin Group Communications und Investor Relations
HORNBACH Holding AG & Co. KGaA
Tel.: +49 (0) 6348 602444
E-Mail: antje.kelbert@hornbach.com

Christian Grether 
Pressesprecher
HORNBACH Baumarkt AG
Tel.: +49 (0) 6348 60 2571 
E-Mail: christian.grether@hornbach.com
Web: hornbach.de | hornbach-holding.de


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: HORNBACH Holding AG & Co. KGaA
Schlagwort(e): Handel

20.12.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: HORNBACH Holding AG & Co. KGaA
Hornbachstraße 11
76879 Bornheim
Deutschland
ISIN: DE0006083405
WKN: 608340
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1517783

 
Ende der Mitteilung EQS-Media

1517783  20.12.2022 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1517783&application_name=news&site_id=airport_aws