dcsimg
stage

Die Kunden begeistern und das Feuer weitertragen

Bornheim, 27. September 2018. Mit einem klaren Bekenntnis zu den eigenen Stärken und einem deutlichen Dankeschön an ihre Kunden begeht die Hornbach Baumarkt AG den 50. Jahrestag der Eröffnung des ersten Bau- und Gartenmarktes in Bornheim bei Landau in der Pfalz. Knowhow und Kompetenz für vielfältige Projekte in Haus und Garten stehen im Vordergrund zahlreicher Workshops und Vorführungen, die bis in den Dezember hinein kostenlos an allen deutschen Standorten angeboten werden. Anstelle von Jubiläumsrabatten setzt das Unternehmen auf die verlängerte Dauertiefpreisgarantie: Wird innerhalb von 30 Tagen nach dem Einkauf ein Artikel im Preis gesenkt, schreibt Hornbach die Differenz ab sofort automatisch gut. Nicht nur im Jubiläumsjahr, sondern dauerhaft.

Am 27. September 1968 eröffnete Otmar Hornbach in Bornheim bei Landau in der Pfalz den ersten „Bausupermarkt“ des Unternehmens, mit einer für damalige Verhältnisse außerordentlich großen Verkaufsfläche von mehr als 4.000 Quadratmetern. Neben der Größe sorgte ein weiterer Schritt für Aufsehen in der gerade entstehenden Do-it-yourself-Branche: Die Kombination mit einem Gartenmarkt war in Europa eine bemerkenswerte Pioniertat, die schnell zum Maßstab für die gesamte Branche wurde. „Dieser Schritt steht beispielhaft für den Mut zu Neuerungen und das zielsichere Besetzen zukunftsträchtiger Geschäftsfelder, was sich wie ein roter Faden durch die Entwicklung unseres Unternehmens zieht“, erklärt Otmar Hornbachs Sohn Albrecht, der zusammen mit seinem Bruder Steffen das 1877 gegründete Familienunternehmen in fünfter Generation führt.

Konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Projektkunden

Die Hornbach-Gruppe beschäftigt heute über 20.000 Mitarbeiter und betreibt 158 Bau- und Gartenmärkte in neun Ländern Europas. Sortiment, Beratung, Preise, Services und Bevorratung sind gezielt an den Bedürfnissen von Heimwerkern und professionellen Kunden ausgerichtet, die ein Projekt in Haus oder Garten realisieren wollen. Geschärft wurde diese Strategie im Zuge weiterer Pionierleistungen, wie der Einführung des Warehouse-Konzeptes zur ständigen Verfügbarkeit größerer Projektmengen und der Entwicklung des Drive-Ins zum komfortableren Transport schwerer und sperriger Waren. „Wir verstehen uns als Nummer Eins für Projekte und entwickeln unser erfolgreiches Konzept konsequent fort. Die sechste Generation hat sich bereits aufgemacht, das Feuer weiter zu tragen“, sagt Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Management AG. Aktuell treibt das Unternehmen mit Vehemenz und großer Investitionsbereitschaft die Digitalisierung seines Handelsformats voran. Durch die Verzahnung stationärer und digitaler Services ergeben sich für die Kunden neue und somit zusätzliche Möglichkeiten, ihre Projekte passgenau vorzubereiten und umzusetzen. Seit Kurzem kann beispielsweise der Holzzuschnitt im Markt komfortabel von zuhause aus online konfiguriert und beauftragt werden.

Hornbach übernimmt den Preisvergleich – jetzt auch nach dem Einkauf

Zu den Eckpfeilern der Projekt-Strategie zählt auch das 1998 eingeführte Dauertiefpreisversprechen. Das Unternehmen beansprucht die Preisführerschaft für sich - innerhalb der DIY-Branche und darüber hinaus auch bei Angeboten von Discountern und Onlinehändlern. Hornbach verzichtet auf Rabatte oder Aktionspreise und garantiert stattdessen dauerhaft gültige Tiefpreise, die permanent mit den Angeboten der Wettbewerber abgeglichen werden. „Wir wollen unseren Kunden die Möglichkeit bieten, schnell und bequem alles an einem Ort kaufen zu können und ihnen unnötigen Zeitaufwand durch umfangreiche Preisvergleiche und überflüssige Wege zu verschiedenen Anbietern ersparen“, erklärt Karsten Kühn, Mitglied des Vorstands der Hornbach Baumarkt AG. Ab sofort übernimmt das Unternehmen den Preisvergleich sogar im Nachhinein und schreibt seinen Kunden im Falle einer Preissenkung bei Hornbach bis 30 Tage nach ihrem Einkauf den Differenzbetrag gut. Jeder online bestellte oder beim stationären Einkauf elektronisch erfasste Artikel, der im kostenlosen Kundenkonto hinterlegt wurde, wird für den Preisvergleich herangezogen. Die Gutschrift erfolgt automatisch, der Kunde wird per Mail darüber informiert und kann das Guthaben beim nächsten Einkauf im Markt oder Onlineshop einlösen. „Diese verlängerte Strategie ist keine Marketingmaßnahme, sondern ein weiterer Baustein auf dem Fundament unserer langjährigen Kundenbeziehung, die von Ehrlichkeit und Fairness getragen wird“, sagt Karsten Kühn.

Kostenlose Workshops und Vorführungen in den Märkten

Zum Jubiläum gibt es noch mehr Inspiration, Anleitung und Leidenschaft für Projekte: Von September bis Dezember bietet jeder deutsche Hornbach-Markt seinen Kunden ein individuelles Veranstaltungsprogramm. In Workshops werden unter anderem Möbel gebaut, Wände saniert und neue Techniken fürs Tapezieren ausprobiert. An einzelnen Standorten wird auch eine Kinderwerkstatt angeboten. Unter hornbach.de/veranstaltungen können sich die Kunden über das Programm ihres Marktes informieren.

Download: DOC (118,78 kB)

Datum:00.00.0000

Tags:rutrum, faucibus, dolor, auctor

Zeichen:0000

Wörter:000

Herunterladen

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen

Florian Preuß
Leiter Public Relations,
Pressesprecher

T +49 (0) 6348-60-2571

F +49 (0) 6348-60-4299

florian.preuss@hornbach.com

Aktienkurs

News

  • Stimmrechtsmitteilung: Hornbach Holding AG & Co. KGaA // Prudential plc

  • Ad-hoc-Mitteilung der HORNBACH Baumarkt AG: Unerwarteter Ergebnisrückgang im dritten Quartal 2018/19 trotz erfreulicher Umsatzzuwächse – Ertragsprognose wird angepasst

Kontakt

Kalender

HORNBACH Holding
Mitteilung 3. Quartal 2018/2019 zum 30. November 2018
HORNBACH Baumarkt
Mitteilung 3. Quartal 2018/2019 zum 30. November 2018

Mediaservices

RSS Bestellservice Newsletter

Mediathek