dcsimg
stage

Neunmonatsbericht 2014/2015 veröffentlicht: Hornbach steigert Ertragskraft

Neunmonatsbericht 2014/2015 veröffentlicht:

  • Hornbach-Gruppe erhöht Umsatz im Dreivierteljahr um 6,3 Prozent auf 2,85 Milliarden Euro
  • Flächenbereinigte Umsätze der Bau- und Gartenmärkte mit erfreulichem Wachstum
  • Betriebsergebnis (EBIT) steigt kumuliert um 9,0 Prozent auf 189,2 Millionen Euro

Neustadt a. d. Weinstraße, 22. Dezember 2014.

Die Umsatz- und Ertragsentwicklung der Hornbach-Gruppe hat im dritten Quartal 2014/2015 (1. September bis 30. November 2014) gegenüber dem Vorquartal deutlich an Fahrt aufgenommen. Dies trug zur erfreulichen Geschäftsentwicklung im Dreivierteljahr bei. Kumuliert verzeichnete der Hornbach Holding AG Konzern ein im Vergleich zum Umsatzanstieg überproportionales Ergebniswachstum.

Unter schwierigeren Rahmenbedingungen als ein Jahr zuvor steigerte die Gruppe ihre Umsätze im dritten Quartal um 2,9 Prozent auf 876 Millionen Euro. Im Dreivierteljahr 2014/2015 legte der Konzernumsatz um 6,3 Prozent auf 2,85 Milliarden Euro zu. Das Konzernbetriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich im dritten Quartal um 3,6 Prozent auf 36,5 Millionen Euro und im Dreivierteljahr um 9,0 Prozent auf 189,2 Millionen Euro.

Im größten operativen Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG (DIY-Einzelhandel) nahmen die Umsätze im dritten Quartal 2014/2015 um 3,4 Prozent auf 815 Millionen Euro und im Dreivierteljahr um 6,8 Prozent auf 2,67 Milliarden Euro zu. Flächenbereinigt sowie währungskursbereinigt konnten die DIY-Umsätze im dritten Quartal 1,0 Prozent auf die hohe Vergleichsbasis des Vorjahres (plus 4,6 Prozent) draufsatteln. Zu diesem flächenbereinigten Umsatzanstieg haben sowohl die Märkte in Deutschland als auch im übrigen Europa beigetragen. Kumuliert nach neun Monaten stiegen die flächen- und währungskursbereinigten Umsätze des Teilkonzerns um 4,9 Prozent.

Wachstumsmotor waren einmal mehr die Bau- und Gartenmärkte in Deutschland. Diese erhöhten die Umsätze im Zeitraum September bis November 2014 um 4,5 Prozent auf 477 Millionen Euro. Flächenbereinigt lag das Plus im gleichen Zeitraum bei 1,4 Prozent. Im Dreivierteljahr stiegen die Inlandsumsätze um 8,2 Prozent auf 1.561 Millionen Euro und flächenbereinigt um 6,5 Prozent. Damit entwickelten sich die Hornbach-Filialen in Deutschland abermals besser als der Branchendurchschnitt und gewannen Marktanteile hinzu.

Im übrigen Europa sind die DIY-Umsätze im dritten Quartal 2014/2015 um 1,9 Prozent auf 337 Millionen Euro und im Dreivierteljahr um 4,8 Prozent auf 1.109 Millionen Euro angestiegen. Flächen- und währungskursbereinigt erhöhten sich die Umsätze außerhalb Deutschlands im dritten Quartal um 0,6 Prozent und kumuliert nach neun Monaten um 2,6 Prozent.

Im dritten Quartal 2014/2015 hat Hornbach in Deutschland drei ehemalige Praktiker-/Max-Bahr-Standorte in Ulm, Lüneburg und Kamen in Betrieb genommen. Damit betreibt Hornbach zum 30. November 2014 europaweit 147 großflächige Bau- und Gartenmärkte in neun europäischen Ländern, davon 98 Filialen in Deutschland.

Die Umsätze im Teilkonzern Hornbach Baustoff Union GmbH behaupteten sich im Dreivierteljahr 2014/2015 – trotz leicht schwächerer Nachfrage im dritten Quartal – mit 180 Millionen Euro leicht über dem Vorjahresniveau. Das EBIT des Teilkonzerns stieg kumuliert um 1,6 Prozent auf 8,7 Millionen Euro.

Im Teilkonzern Hornbach Immobilien AG haben höhere Mieterträge sowie Gewinne aus dem Verkauf einer nicht mehr betriebsnotwendigen Liegenschaft den Anstieg der Immobilienkosten mehr als ausgeglichen. Das Betriebsergebnis stieg im Dreivierteljahr 2014/2015 um 7,7 Prozent auf 41,6 Millionen Euro.

Die Erträge der Hornbach-Gruppe sind im Dreivierteljahr 2014/2015 überproportional zum Umsatzanstieg gewachsen. Vor allem dank der erfreulichen flächenbereinigten Umsatzsteigerungen der Bau- und Gartenmärkte in Verbindung mit einer verbesserten Handelsspanne wurden die insbesondere expansionsbedingt höheren Kostenbelastungen des zweiten und dritten Quartals deutlich überkompensiert. Positiv wirkte überdies die höhere Ertragskraft der Teilkonzerne Hornbach Immobilien AG und Hornbach Baustoff Union GmbH. Das Konzernbetriebsergebnis (EBIT) stieg in den ersten neun Monaten um 9,0 Prozent auf 189,2 Millionen Euro. Der Periodenüberschuss legte im gleichen Zeitraum um 13,1 Prozent auf 119,0 Millionen Euro zu. Das Ergebnis je Vorzugsaktie erreichte kumuliert 6,09 Euro (Vj. 5,41 Euro).

Kennzahlen 3. Quartal und Dreivierteljahr im Überblick

Kennzahlen Hornbach Holding AG Konzern
(in Millionen Euro soweit nicht anders angegeben)
3. Quartal
2014/2015
3. Quartal
2013/2014
±
in %
9 Monate
2014/2015
9 Monate
2013/2014
±
in %
Nettoumsatz875,8851,12,92.851,42.681,76,3
davon Teilkonzern Hornbach-Baumarkt-AG814,9788,13,42.669,82.500,66,8
- Deutschland477,4456,84,51.560,91.442,68,2
- Übriges Europa337,5331,31,91.108,91.058,04,8
Flächenbereinigtes Umsatzwachstum (DIY)1)1,0%4,6% 4,9%0,8% 
davon Teilkonzern Hornbach Baustoff Union GmbH60,562,5-3,2180,2179,80,2
Handelsspanne (in % vom Nettoumsatz)36,7%36,0% 37,2%36,4% 
EBIT36,535,33,6189,2173,59,0
Ergebnis je Vorzugsaktie (in Euro)1,221,0318,46,095,4112,6

Sonstige Kennzahlen Hornbach Holding AG Konzern30. November 201428. Februar 2014±
in %
Eigenkapital in % der Bilanzsumme51,2%49,3% 
Anzahl der Bau- und Gartenmärkte147141 
Verkaufsfläche der Bau- und Gartenmärkte nach BHB (in Tqm)1.7051.6473,5
Mitarbeiter (Anzahl)2)16.49016.0212,9

Bei Prozentangaben und Zahlen können Rundungsdifferenzen auftreten. Prozentangaben sind auf Basis TEuro gerechnet.

1) währungskursbereinigt

2) Kopfzahl zum Stichtag einschließlich geringfügig Beschäftigter

Datum:00.00.0000

Tags:rutrum, faucibus, dolor, auctor

Zeichen:0000

Wörter:000

Herunterladen

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen

Axel Müller
Leiter Group Communications,
Konzernsprecher

T +49 (0) 6348-60-2444

F +49 (0) 6348-60-4299

axel.mueller@hornbach.com

Aktienkurs

News

  • Stimmrechtsmitteilung: Hornbach Holding AG & Co. KGaA // Prudential plc

  • Ad-hoc-Mitteilung der HORNBACH Baumarkt AG: Unerwarteter Ergebnisrückgang im dritten Quartal 2018/19 trotz erfreulicher Umsatzzuwächse – Ertragsprognose wird angepasst

Kontakt

Kalender

HORNBACH Holding
Mitteilung 3. Quartal 2018/2019 zum 30. November 2018
HORNBACH Baumarkt
Mitteilung 3. Quartal 2018/2019 zum 30. November 2018

Mediaservices

RSS Bestellservice Newsletter

Mediathek